Der INTERGEM-Besuch einer achtköpfigen Delegation aus dem mittelböhmischen Pribram unter Leitung des Bürgermeisters Pavel Pikrt bildete den Auftakt von vier weiteren Treffen von Projektpartnern aus Mittelböhmen und dem Landkreis Birkenfeld in beiden Regionen.

Im Rahmen des Projekts „Verknüpfung von Bildungs- und Beschäftigungssystem“

Sozioökonomischer Wandel als Lerninhalt und Chance für die regionale Integration, in dem die Stadt Pribram und der Landkreis Birkenfeld federführende Antragsteller sind, wurden die Tschechen vom Bundesverband der Edelstein-und Diamantindustrie e. V. zur Eröffnung der INTERGEM-Messe eingeladen und von Oberbürgermeister Bruno Zimmer begrüßt. 

Einen Besuch der Berufsbildenden Schule Wirtschaft und die Fackelführung in Herrstein gab es im weiteren Programmablauf. 

Der Aufenthalt, der von OStR Michael Pelke ebenso organisiert wurde wie die anschließenden weiteren vier Kooperationstreffen, gefiel Bürgermeister Pikrt so gut, dass Ende Oktober eine Einladung an StD Fred Mildenberger und M. Pelke, die beide die Berufsbildende Schule Wirtschaft im Projekt vertreten, ins Pribramer Rathaus nachfolgte. Beide Seiten erörterten dort im Rahmen des Projekttreffens nicht nur das laufende Arbeitsprogramm, sondern sie bekräftigten auch den Wunsch nach weiterer zukünftiger Kooperation.

Der Oktober stellte somit einen Höhepunkt der laufenden Comenius-Regio Projekte im Landkreis Birkenfeld dar, die im Sommer 2014 enden. An den beiden verlängerten Wochenenden und in den Ferien konnten zahlreiche Partner an den Treffen teilnehmen und ergiebige Gespräche zur engeren Kooperation von Schule und Wirtschaft führen. Dabei kamen als Nebenaspekt immerhin 270 Übernachtungen tschechischer Gäste im Landkreis Birkenfeld zustande. 

Der Pribramer Bürgermeister Pavel Pikrt genoss sichtlich das Programm in Idar-Oberstein u.a. mit dem Besuch bei der INTERGEM, wo er auch den Bürgermeister der Partnerstadt Les Mureaux Francois Garay und die Edelsteinkönigin Magdalena Meng traf.